Igel gefunden?

Die LBV-Experten-Tipps zur Hilfe für den Igel

Schritt für Schritt Anleitung, was man im Fall eines gefundenen Igels tun muss © BR / LBV
Schritt für Schritt Anleitung, was man im Fall eines gefundenen Igels tun muss © BR / LBV

Als Spaziergänger, Jogger oder Fahrradfahrer unterwegs und auf einen Igel gestoßen? Zur Freude über den Fund gesellt sich oft die Ungewissheit: Geht es dem Igel gut oder braucht er meine Hilfe? Und woran erkenne ich, wenn es ihm nicht gut geht?

 

Mit der nebenstehenden Grafik können Sie leicht entscheiden, ob und welche Hilfe nötig ist. 

 

Sie haben einen Garten? Warum helfen Sie  dem Igeln in Ihrer Umgebung nicht mit einem Igelhaus? Fertige Igelhäuser, Anleitungen zum selber bauen und viele Informationen rund um den Igel finden Sie in unserem Laden in Puchheim. Kommen Sie uns besuchen! 

 

Viele weitere Tipps und Informationen zum Igel finden Sie auch hier. 

 

Grafik "Igel gefunden! Was tun?" als Download
Igel_gefunden_was_tun_A3_mit_LBV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

Rechtliches

Igel sind Wildtiere, keine Haustiere und durch das Bundesnaturschutz- gesetz geschützt. Die Aufnahme eines Igels ist nur ausnahmsweise bei verletzten oder kranken Tieren erlaubt - danach müssen sie unverzüglich wieder freigelassen werden.

Welcher Igel braucht Ihre Hilfe?

  • Verwaiste Igeljunge, die tagsüber außerhalb des Nests gefunden werden.
  • Offensichtlich verletzte Igel.
  • Kranke Igel, die von Parasiten oder Eiern befallen sind.
  • Nach Wintereinbruch aktive oder abgemagerte Tiere.

Nehmen Sie nur Tiere auf, auf die diese Kriterien zutreffen!

Was Sie tun sollten

  • Funddaten und Gewicht des Igels notieren
  • Fliegeneier, Maden, Flöhe und Zecken entfernen
  • Igel auf Verletzungen untersuchen
  • Unterkühlte Igel wärmen: Unterkühlte Igel sind an der Bauchseite deutlich kälter als Ihre eigene Hand. Setzen Sie den Igel auf eine handwarme Wärmflasche und wickeln Sie beides in ein Handtuch ein.
  • Füttern: Verfüttern Sie eine Mischung aus Katzenfutter, Igeltrockenfutter und ungewürztem Rührei. Igel sind Fleischfresser und essen kein Obst. Zum Trinken stellen Sie ein Schälchen mit Wasser bereit. Geben Sie dem Igel niemals Milch. Er bekommt davon Durchfall und kann daran sterben.
  • Gehege mit Schlafhäuschen einrichten: Das Gehege muss mindestens 2 m² groß sein und ca. 50 cm hohe Seitenwände aus Holz- oder Hartfaserplatten aufweisen. Als Schlafhaus dient ein mit Papier ausgelegter Karton.
  • Suchen Sie sobald wie möglich einen Tierarzt auf