Aus dem Nest gefallen? Was tun?

Nicht immer brauchen Tiere unsere Hilfe

Praktische Grafik mit einzelnen Schritten beim Vogelfund © LBV
Praktische Grafik mit einzelnen Schritten beim Vogelfund © LBV

Bevor Sie einen scheinbar verlassenen Jungvogel aufnehmen, beobachten Sie bitte aus sicherer Entfernung mindestens eine Stunde lang, ob er nicht doch noch von seinen Eltern versorgt wird. 

Verloren gegangene Jungvögel werden bis zu 24 Stunden lang von ihren Eltern gesucht.  Keine Angst: Auch ein kurz aufgenommener Jungvogel kann ohne Probleme wieder zurück in eine Astgabel am Fundort gesetzt werden.

 

Es gibt zwei Ausnahmen, in denen geholfen werden darf: Sehr junge und noch kaum befiederte Tiere, die aus dem Nest gefallen sind, können vorsichtig dorthin zurückgesetzt werden. Des Weiteren können bei Gefahr durch Katzen oder an vielbefahrenen Straßen die Vogeljungen in Hörweite vom Fundort umgesetzt werden, am besten erhöht in eine Astgabel.

 

Die nebenstehende Grafik hilft Ihnen mit einzelnen Schritten beim Vogelfund.

Was tun, wenn...?

Vogel-Notruf


Sollten Sie einen verletzten Vogel finden oder einen Jungvogel, der nachweislich von seinen Eltern verlassen ist, dann wenden Sie sich an unseren Vogelnotruf, der Ihnen gerne weiterhilft:

© Rita Verma
© Rita Verma

 

 

Gerhard Wendl

 

Telefon 0176/53 56 56 9